Zu REWE.de
Kooperationsmodelle

Kooperationsmodelle

Sein eigener Chef sein und den eigenen Markt leiten. Eigene Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen. Als selbständiger Kaufmann bei REWE unterstützen wir Sie in allen Bereichen Ihrer Selbständigkeit – mit einem Modell, das sich seit über 40 Jahren bewährt hat.

Das REWE Partnerschaftsmodell ist einzigartig im deutschen Handel.

Das Besondere am Partnerschaftsmodell im Überblick:

  • Wir gründen mit Ihnen eine offene Handelsgesellschaft (oHG) und sind somit auch am unternehmerischen Risiko beteiligt und
  • REWE kümmert sich im Voraus um die wichtigsten administrativen und organisatorischen Details, damit Sie sich voll und ganz auf Ihren Markt konzentrieren können.
  • Darüber hinaus mieten und verpachten wir den Markt samt Ladeneinrichtung an Sie, so dass eine Partnerschaft auch bei geringeren finanziellen Eigenmitteln möglich ist.

Zusätzlich zum seit vielen Jahren bewährten REWE Partnerschaftsmodell, besteht für Interessenten ebenfalls die Möglichkeit sich ohne finanzielle Beteiligung der REWE selbständig zu machen. Das Modell „Kaufmann/-frau ohne REWE Beteiligung“ ist vergleichbar mit einem Franchise-Modell:

Der Kaufmann/ die Kauffrau bestimmt die Gesellschaftsform selber und investiert auch selber in den Markt. Die Kaufleute profitieren von unseren einzigartigen Vertriebskonzepten und werden somit Teil der starken Marke REWE.

REWE unterstützt die Kaufleute darüber hinaus bei der Entwicklung ihrer Unternehmen z.B. mit verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten, einer maßgeschneiderten Betreuung durch den vertrieblichen Außendienst sowie einem optionalen Paket an Verwaltungsdienstleitungen.

Der kleine Vollsortimenter vor Ort oder in Stadtrandlage: Das ist seit vielen Jahren die Positionierung von nahkauf innerhalb der REWE. Über 900 Märkte stellen in vielen kleinen Kommunen die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sicher. Betrieben werden sie ausschließlich von selbständigen Kaufleuten.

Wir definieren das Vertriebsformat nahkauf als modernen Nachbarschaftsmarkt, der die Funktion der Grundversorgung mit Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs auch in solchen Gebieten erfüllt, die hinsichtlich der Einkaufsmöglichkeiten herausfordernd sind. Dabei kann es sich durchaus um Standorte handeln, die in Stadt- oder Ortszentren angesiedelt sind. Voraussetzung für die Präsentation des vollständigen nahkauf-Sortimentes ist eine Verkaufsfläche von mindestens 300 qm.

Broschüre herunterladen

nahkauf_broschuere.PDF 3mb

Broschüre herunterladen

Broschuere_selbststaendige_Kaufleute.pdf 2mb